Anika Schicho sicherte sich EM-Silbermedaille. Die junge Klosterneuburgerin Anika Schicho sicherte sich bei der U-18-Europameisterschaft in Warschau die Silbermedaille.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 01. Juli 2019 (01:47)
privat
Bei der Siegerehrung freute sich Anika Schicho (links) über die gewonnene Silbermedaille.

Am Freitag krönt die junge Klosterneuburger Judoka Anika Schicho ihre junge Karriere bei der U-18-Europameisterschaft in Warschau (Polen) mit der Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm.

Die im Leistungssportzentrum Südstadt trainierende Klosterneuburgerin gewann dabei nach einem Freilos in der ersten Runde schon nach nur 40 Sekunden gegen die aus Estland stammende Daria Mihhailova ihren Auftaktkampf. Und danach schien Schicho lange zeit nicht mehr zu stoppen. Sie besiegte die Topfavoritin Liliia Nugaeva aus Russland, die Ungarin Eszter Harmath und die Französin Lyicia Guebli. Erst im Finale unterlag Schicho nach hartem Kampf gegen die Italienerin Veronica Toniolo.

„Die Art und Weise, wie Anika ins Finale gekommen ist, war mehr als souverän und die Wertungen eine Augenweide“, jubelt Nationalteamtrainer Ernst Hofer. „Ich freue mich riesig und bedanke mich bei allen, die mich auf diesem Weg — meinen Traum eine Medaille bei einem Großereignis zu gewinnen — unterstützt haben“, meinte die junge Klosterneuburgerin nach der Medaillenübergabe mit breitem Grinsen. „Ich bin auch mit Silber mehr als glücklich, auch wenn man vor dem Finale natürlich den Gedanken an den Sieg nicht verdrängen kann.“