Sensationeller Staatsmeistertitel für Anika Schicho. Die Klosterneuburgerin Anika Schicho holte sich bei den allgemeinen Staatsmeisterschaften ganz überraschend Gold.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 01. November 2017 (01:40)
NOEN, sellner-fotografie
Anika Schicho (Mitte) strahlte nach dem Titelgewinn mit ihrer Goldmedaille um die Wette.

Anika Schicho ist Staatsmeisterin! Aber die 15-jährige holte sich nicht etwa bei der U 16 oder der U 18 Gold - nein, Schicho holte sich den Titel in der offenen Klasse bis 52 Kilogramm!

Damit kürte sich die Klosterneuburgerin zur zweitjüngsten Staatsmeisterin aller Zeiten. Und dabei hatten ihre Trainer noch überlegt, Schicho überhaupt an dem Event teilnehmen zu lassen.

Nachdem sie sich in den ersten beiden Runden klar durchsetzen konnte, ging es im Halbfinale gegen die zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei Staatsmeisterschaften, Pamela Neubauer. Dort ließ Schicho nichts anbrennen und gewann vor der Zeit mit Uchi Mata/Ippon.

Mit Lockerheit zum Staatsmeistertitel

Im Finale traf sie auf Lisa Dengg, zu der Zeit noch amtierende Staatsmeisterin und Vize Europameisterin 2015. Nach einer kurzen Abtastphase übernahm Schicho das Kommando und hielt Dengg mit Sasae/Wazaari am Boden fest - Gold.

„Es war auf jeden Fall eine sehr schöne Erfahrung. Ich bin mit nicht sehr viel Erwartungen hergekommen, mein Trainer hat mir nur gesagt, ich soll locker und mit Spaß kämpfen und das hat sehr gut funktioniert. Nächste Saison kommen dann neben den U-18-Europacups hoffentlich die Europameisterschaft und die Weltmeisterschaft“, hofft Schicho auch dort auf Medaillen.