MVP kommt zu Dukes. Predrag Miletic verlässt den BC Vienna und spielt in der kommenden Saison für die Klosterneuburger Dukes. Damit ist der Kader nun auch vollständig.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 30. August 2017 (08:00)
Mit Predrag Miletic schaffen die Klosterneuburger einen Transfercoup. Der MVP der vergangenen Saison spielt in der kommenden Saison nicht mehr im Dress der Wiener, sondern läuft in der Farben der Dukes auf.
NOEN, Filippovits

Die Klosterneuburger Dukes landen eine Sensation auf dem Transfermarkt! Die Klosterneuburger holen mit Predrag Miletic den letzjährigen MVP (Most Valuable Player).

Der 33-jährige Serbe wechselt nach vier Saisonen beim BC Hallmann Vienna nach Klosterneuburg. Miletic wurde in der vergangenen Saison von ABL-Coaches und Medienvertretern zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt. Er erzielte in dieser Spielzeit durchschnittlich 19,1 Punkte, holte 5,2 Rebounds und stand mehr als 37 Minuten pro Spiel auf dem Parkett.

„Wir haben wohl einen der begehrtesten Spieler in der österreichischen Liga nach Klosterneuburg geholt"

Der 1,93-Meter große Shooting-Guard begann seine Profikarriere 2006 beim serbischen Klub Napredak Krusevac. Nach Stationen in der Ukraine und Rumänien wechselte er 2013 nach Wien, wo er sich rasch zu einem der Top-Spieler der österreichischen Liga entwickelte.

„Wir haben wohl einen der begehrtesten Spieler in der österreichischen Liga nach Klosterneuburg geholt. Predrag wurde von uns schon einige Zeit beobachtet und wir freuen uns, dass die Verpflichtung geklappt hat“, zeigt sich BK-Obmann Werner Sallomon zufrieden.

Noch ein Spieler wurde von den Klosterneuburger verpflichtet. Der 20-jährige Guard Oguz Kilic wechselt vom deutschen Regionalligisten Red Dragons Wusterhausen in die ABL. Kilic machte mit seiner Leistung bereits früh auf sich aufmerksam und schaffte es so unter anderem in die Nachwuchsteams der deutschen Topklubs Science City Jena und ALBA Berlin.

Oguz Kilic ist eine weitere Klosterneuburger Neuverpflichtung.
NOEN

Den Wechsel zu den Dukes fädelte sein Vater, Isa Kilic ein, der als Geschäftsführer des Basketballausstatters ISKAY tätig ist. „Wir freuen uns, dass Oguz den Einstieg ins Profigeschäft bei uns wagt und über das entgegengebrachte Vertrauen auch durch seinen Vater. Wir erwarten, dass er sich voll reinhängt und werden sehen, wie er mit dem neuen Leben als Profi umgehen wird“, hofft Sallomon auf eine ertragreiche Zusammenarbeit.

Mit Valentin Bauer, Fabricio Vay, Edin Bavcic, Oguz Kilic und Predrag Miletic haben die Klosterneuburger über den Sommer fünf Neuzugänge geholt. Damit ist die Kaderplanung der Klosterneuburger abgeschlossen.

Erstmals zu sehen sein werden die Neuzugänge beim Testspiel der Klosterneuburger im Rahmen des Season-Openings am 10. September im Dukes Castle. Gegner ist um 17.45 Uhr BC Sencur aus Slownien.