Meistertitel ging an Klosterneuburger Gert Haussner

Mit der besten Wertung setzte sich der Klosterneuburger durch.

Christoph Nurschinger
Christoph Nurschinger Erstellt am 06. Oktober 2021 | 00:11
440_0008_8198027_klos40_kunstflug_haussner
Gert Haussner mit seiner Siegermaschine, einer Decathlon Extreme die bis zu 6 G aushält.  
Foto: Privat

Der Klosterneuburger Gert Haussner konnte die Staatsmeisterschaften im Kunstflug in der Sportsmen-Klasse für sich entscheiden. Dabei konnte der Klosterneuburger im Verlauf der drei Durchgänge nicht nur die beste Gesamtwertung erzielen, sondern auch gleich die Bestnote für einen einzelnen Durchgang für sich beanspruchen. „Ein schöner Erfolg, besonders weil ich im letzten Durchgang auch die beste Wertung des ganzen Wochenendes erfliegen konnte,“ freute sich der frischgebackene Staatsmeister nach dem Event.

Im Kunstflug besteht der Bewerb aus drei Durchgängen. Beim ersten Durchgang, der „bekannten Pflicht“ muss ein zuvor veröffentlichtes Programm geflogen werden. Beim zweiten und dritten Durchgang, der „unbekannten Pflicht“ wird, maximal 24 Stunden vor dem Bewerb das geforderte Programm veröffentlicht. Diese anspruchsvollen Programme die alle Stückchen des Kunstflugs fordern, müssen innerhalb einer Box mit einem Kilometer Kantenlänge geflogen werden, wobei dabei auf die richtige Richtung, sowie die saubere Durchführung aller Manöver geachtet werden muss.