Klosterneuburger Judoka in guter Form. JCK-Judokas können in Krakau mit der internationalen Konkurrenz gut mithalten und holen zwei Medaillen.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 08. September 2021 (02:19)
440_0008_8172904_klos36_jck_judo.jpg
Robert Haas, Niklas Gümüskaya und Laura-Sophie Kunyik freuten sich über den gemeinsamen Erfolg.
NOEN

Zehn Judokas des Judoclub Klosterneuburg waren am jüngsten Wochenende bei den International Cracow Open am Start. Mit über 800 Startern aus 16 Nationen war das Turnier äußerst stark besetzt. Dabei konnten die Klosterneuburger Judokas durchaus mithalten.

Maximilian Aschenbach und Alexa Kainrath schrammten nur knapp an den Medaillenrängen vorbei. Niklas Gümüskaya holte jedoch mit vier souveränen Einzelsiegen die Goldmedaille.

Laura-Sophie Kunyik erkämpfte sich einen starken zweiten Platz und somit auch ihre beste internationale Platzierung. „Das zeigt, dass über den Sommer gut trainiert wurde,“ war Coach Robert Haas zufrieden.