Onea besteht die Generalprobe. Bei seinen beiden letzten Bewerben vor der WM stimmte die Form des Top-Schwimmers.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 13. Juni 2019 (01:16)
Privat
Der letzte Weltcup vor den Weltmeisterschaften stimmt Onea zuversichtlich für die kommenden Herausforderungen.

Andreas Onea, eines der Aushängeschilder des BSV Weißer Hof, schwimmt erneut von einer Top-Platzierung zur nächsten. Und das obwohl der planmäßige Höhepunkt der Saison, und somit die Spitze seiner Formkurve erst in zwei Monaten mit der Weltmeisterschaft ansteht.

Zunächst trat Onea letzte Woche beim Weltcupbewerb in Lignano an. Dort platzierte er sich beim klassenübergreifenden Punktefinale auf dem hervorragenden sechsten Platz. In der Kategorienwertung wurde er sogar Zweiter und musste sich nur Oscar Salguero, seines Zeichens Paralympicssieger aus Rio, geschlagen geben. Über die 100m Schmetterling und die 200m Lagen konnte Onea die Kategorienwertung für sich entscheiden.

Vergangenes Wochenende ging es dann mit der Generalprobe in Berlin weiter. Dort wurde Onea in der klassenübergreifenden Punktewertung Vierter über die 200m Schmetterling und auch in den anderen Bewerben stimmte die Leistung.

„Ich habe alle Ziele der letzten Wochen umgesetzt und bin auf einem guten Weg in Richtung WM,“ freute sich Onea nach den Rennen in Berlin.