Sieg zum Abschluss. Pauli Preis feierte beim Alpe-Adria-Cup in Klagenfurt seinen ersten Sieg bei einem internationalen Bewerb.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 11. Oktober 2017 (02:29)
privat
Voll fokusiert holte sich der Höfleiner Pauli Preisl den Sieg in der Klasse der Schüler bis 14 Jahre.

Die internationale Wettkampfsaison im Kanuslalomsport fand vergangenes Wochenende mit dem Alpen-Adria-Cup auf der Gurk in Klagenfurt für heuer ihr Ende. Auch der junge Höfleiner Pauli Preisl ging dabei in der Klasse männliche Schüler bis 14 Jahre nochmals an den Start.

Bereits im ersten der beiden Zeitläufe markierte Toptalent Preisl die beste Gesamtzeit unter den 25 Sportlern in seiner Klasse. „Zwischen den beiden Läufen haben wir aber nochmals gemeinsam eine intensive Videoanalyse des ersten Laufes gemacht, um noch die eine oder andere Sekunde für den zweiten Lauf heraus zu holen“ erzählt Trainervater Herbert Preisl, der die taktischen Anweisungen gibt.

Und die Anweisungen des Taktikfuchs für den zweiten Lauf seines Sohnes gingen voll auf. Der vermochte alles perfekt umzusetzen und seine Gesamtzeit daher nochmals um eine halbe Sekunde zu verbessern. Damit hat Preils die starken Slowenen Jakob Savil und Manfreda Matevz auch im zweiten Lauf hinter sich halten und seinen ersten Sieg bei einem großen internationalen Slalomwettkampf feiern können.

„Ich habe die vielen Anfeuerungsrufe der Zuschauer voll mitbekommen und mir gedacht, jetzt gib nochmals Gas, die rufen alle nur wegen dir“, schildert Preisl den „Gänsehautlauf“.

Mit der gesamten Wettkampfsaison sind Sportler und Trainer sehr zufrieden. „Was gibt es Motivierenderes fürs kommende Wintertraining als ein Sieg beim letzten Saisonrennen“, bilanziert der Vater erfreut.