Geglücktes Auftaktmatch für Klosterneuburg. Die Klosterneuburger Tennisherren feierten in der 35+ Bundesliga einen gelungenen Start und holten sich gegen Eden einen verdienten 5:2 Sieg.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 06. September 2017 (02:25)
Martin Schneiderbauer, Sebastian Fisar, Mannschaftsführerin Angelika Pokorny, Thiemo Maier, Michael Zeilinger, Christian Posch, Anton Reitmayr und Mannschaftsführer Mario Weber nach dem Auftaktsieg.
NOEN, KTV

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bundesliga waren die Jungsenioren des KTV letzten Sonntag zum ersten Mal im Einsatz — auswärts beim TK Eden.

Nach einer guten Vorbereitung und einigen Trainings fühlte man sich gewappnet für das Abenteuer. Mit Jan Hebelka, Martin Schneiderbauer und Christian Posch konnte sich das Team von Mannschaftsführer Mario Weber sehr gut verstärken, die Zielsetzung lautete „mit dem Abstieg nichts zu tun haben und bei gutem Verlauf sogar das obere Play-off erreichen“.

Gegen den TK Eden bekam man es gleich in der ersten Runde mit einem Team auf Augenhöhe zu tun. Da die Nummer Eins Stefan Koubek nicht verfügbar war, und auch der Überraschungsnomminierte Jürgen Melzer noch an seiner Zerrung laboriert, spielte Thiemo Maier auf Position Eins und konnte nach einem knappen ersten Satz in zwei Sätzen gewinnen. Auf Nummer Zwei konnte Jung-Papa Schneiderbauer die hohen Erwartungen an ihn komplett erfüllen und ebenfalls einen Zwei-Satz-Sieg feiern. Nach den Einzeln führten die Klosterneuburger mit 3:2 und holten letztlich auch die beiden Doppel zum 5:2-Endstand.

Großer Schritt Richtung Play-off

„Damit ist uns schon ein großer Schritt Richtung Oberes Play-off geglückt“, freut sich Weber, der aus den kommenden beiden Partien (Freitag in Wr. Neustadt, Sonntag daheim gegen Colony, jeweils 11 Uhr) zumindest einen Sieg erwartet. „Neustadt spielt ausgeglichen und Colony kann stark auftreten, doch wir müssen uns vor niemanden fürchten“, schielen Weber und sein Team schon voller Vorfreude auf die Play-offs im September in Villach.