Zwei Auftakterfolge. Volleyball / In den ersten beiden Pflichtspielen der Saison siegten die Klosterneuburger Volleyballdamen in der Liga und im Cup.

Erstellt am 01. Oktober 2013 (15:26)
Aida Hamidovic (rechts) sprang als Aufspielerin für die verletzte Lena Reiser ein.Filipovits
NOEN
Von Markus Nurschinger

BISAMBERG - KLOSTERNEUBURG 1:3 (25:21, 19:25, 20:25, 20:25) Beim Ligaauftakt gegen Bisamberg mussten die Damen von Coach Go Le ohne ihre neue Aufspielerin Lena Reiser (krank) antreten. Sie wurde in den ersten beiden Sätzen durch Ursula Bartik und danach durch Aida Hamidovic vertreten.

Durch die kurzfristige Umstellung brauchten die Klosterneuburgerinnen im ersten Satz zu lange, um ins Spiel zu finden und verloren knapp mit 25:21. Dann klappte das Aufspiel aber besser und die Sätze zwei bis vier gingen deutlich an die Le-Truppe. Damit liegen sie auf Rang drei der Tabelle.

LANGENLEBARN - KLOSTERNEUBURG 0:3 (18:25, 20:25, 14:25) Im Österreich-Cup mussten die Klosterneuburgerinnen am Tag danach nach Langenlebarn. Gegen die Mannschaft aus der 2. Bundesliga zeigten die VCK-Damen gleich von Beginn an ein konstantes Spiel. „Nach dem Ligaauftakt waren wir schon warmgespielt und haben gleich zu Beginn stark losgelegt“, ist VCK-Spielerin Birgit Peters mit dem Auftritt gegen Langenlebarn zufrieden. Vor allem durch druckvolles Service sicherten sich die Klosterneuburgerinnen immer wieder leichte Punkte.

„Jetzt wollen wir den Schwung mitnehmen und die Siegesserie fortsetzen. Besonders freut uns, dass wir sehr gut zusammengespielt sind und auch in unterschiedlichen Aufstellungen unsere Leistung bringen“, freut sich Peters auf das nächste Spiel gegen Südstadt.