Erstellt am 21. Dezember 2011, 07:29

Alles Klar! Goalie ist fix. SV LEOBENDORF / Zwei 19-Jährige und zwei 20-Jährige: Trainer Peter Lackner hat seinen Wunschzettel vor Weihnachten durch.

VON CHRISTOPH REITERER

Trainer Peter Lackner hat sich noch einmal bei seinem Ex-Klub Mistelbach bedient. Nach dem 19-jährigen Mittelfeld-Turbo Lukas Stetter wechselt auch der 19-jährige Tormann Philipp Klar nach Leobendorf. Damit steht der Nachfolger von Rafael
Müllner (21) fest, auf den der Coach zuletzt nicht mehr gesetzt hatte.

Klar kommt aus der Rapid-Schule, ist ein Leihspieler des Rekordmeisters. „Auch charakterlich top“, weiß Lackner.

Und auch beim Lokalrivalen aus Stockerau hat Lackner zugegriffen: Christoph Beranek, mit 20 ebenfalls noch ein Jungspund, hat zwar einige Probetrainings bei anderen (Regionalliga-)Klubs absolviert, soll nun aber künftig in Leobendorf den Angriff beleben. Lackner kennt den hochtalentierten Offensivmann aus seiner Mistelbacher Zeit. Dass Beranek als Diva gilt, interessiert den Trainer nicht.

Problemkind? „Nicht  immer davon reden“

 

„Man darf nicht immer mit dem Thema anfangen, darüber will ich gar nicht reden. Ich gehe nicht davon aus, dass es Probleme gibt. Er kriegt seine Chance, er hat das Potenzial, das Umfeld passt – ich erwarte mir viel.“

Als vierter Neuzugang steht Ken Noel schon länger fest. Damit ist das Leobendorfer Transferprogramm „an und für sich“ abgeschlossen. „Vielleicht ergibt sich noch etwas, aber mein Wunsch, vor der Weihnachtsfeier fertig zu sein und mich zurücklehnen zu können, hat sich erfüllt“, so der Trainer.

Einen Trainingsgast gibt es in Leobendorf übrigens auch. Georg Bilek hat in der Jugend bei der Austria, Eindhoven und beim 1. FC Köln gespielt, ehe ihn eine Verletzung aus der Bahn warf. Beim Probetraining in Leobendorf zeigten sich nach langer Fußball-Pause körperliche Defizite. Bilek trainiert bis auf Weiteres trotzdem mit – kostenlos.