Erstellt am 26. April 2017, 05:00

von Peter Sonnenberg

Zöch und Lauter sind die großen Sieger. Fußball-Shooting-Star Peter Zöch vom SV Leobendorf und Korneuburgs Handball-Ass Kathrin Lauter jubelten.

Die Sieger aus dem Bezirk Korneuburg. Leobendorfs Shooting-Star Peter Zöch (Zweiter von rechts) und Kathrin Lauter, die leiderurlaubsbedingt fehlte, sind die NÖN-Bezirkssportler des Jahres 2016. Da gratulierten auch Sport-Landesrätin Petra Bohuslav, Regionaldirektor der NÖ Versicherung Thomas Wild (ganz re.) und Korneuburgs NÖN-Sportleiter Peter Sonnenberg (ganz li.).  |  Erich Marschik

Im stimmungsvollen Rahmen des Festsaals der Zentrale der Hypo Niederösterreich in St. Pölten fand die Preisverleihung bzw. Ehrung der Bezirkssportler und Bezirkssportlerinnen des Jahres sowie der „Guten Seele des Sports“ 2016 statt. Aus dem Bezirk Korneuburg gab es zwei neue Siegergesichter: Kicker Peter Zöch, 24-jähriger Top-Stürmer und Shooting-Star des SV Leobendorf, und Kathrin Lauter, 27-jährige Handball kapitänin der Union APG Kor neuburg.

Zöch weiß ganz genau, wer für ihn fleißig gevotet und Stimmzettel ausgefüllt hat: „Ein großes Dankeschön geht an die Mannschaft.“ Bei den Auswärtsfahrten nach Gaflenz oder auch Rohrendorf schrieben sich Mario Konrad und Co. die Finger für ihren Top-Stürmer wund, genauso übrigens wie die Mitreisenden im Fanbus der Leoben dorfer. Einem Mitspieler hebt er besonders hervor: „Patrick (Anm.: Kapitän Batoha) alleine hat 500 ausgefüllt, ihm muss wohl besonders langweilig gewesen sein (lacht).“

Lauter vom ganzen Verein unterstützt

Aber auch der Musikverein seiner Heimatgemeinde Bisamberg und na

türlich seine Familie trugen ihren Teil zum Sieg bei. „Die Plakette wird einen Ehrenplatz bei mir bekommen.“ Am Sonntag vor dem Heimspiel gegen Kottingbrunn präsentierte Zöch noch eine zusätz

liche Überraschung: ein Trikot des SVL mit der Beflockung Sportler des Jahres (siehe auch Seite 89).

Lauter, die in England auf Urlaub weilte und deshalb nicht persönlich vorbeikam, konnte sich wiederum auf die Unterstützung ihres Vereins verlassen, wie Silvia Grill, die Handball-Sektionsleiterin der Union APG Korneuburg, verriet: „Bei uns haben alle Mädels von der WHA- bis zur U9-Mannschaft für Kathrin gesammelt. Wir sind da ganz gut organisiert (lacht).“

Moderiert wurde die Gala gewohnt launig von Andy Marek, als Gäste waren neben Sport-Landesrätin Petra Bohuslav auch Friedrich Dungl, Geschäftsführer des NÖ Presse hauses, anwesend.