Stockerauer Turniersieg vor dem Trainingsstart. Die WHA-Mannschaft aus Stockerau reiste noch vor Vorbereitungsbeginn nach Bayern.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 08. August 2018 (02:45)
UHC Stockerau
Sieg beim Juxturnier: die UHC-Mädels um Trainer Karsten Schneider (Zweiter von re. stehend) in Bayern. Foto: UHC Stockerau

Noch vor dem offiziellen Trainingsbeginn begaben sich die Damen des UHC Müllner Bau Stockerau zum Handballfest nach Oberviechtach, einem beliebten Rasenturnier in Bayern. Neben dem Sport standen vor allem der Spaßfaktor und der Teambuilding-Gedanke im Vordergrund.

„Das war eine Mischung aus Saisonstart neu und Saisonausklang alt.“Wolfgang Kaindl, Vorstand des UHC

Auch sportlich gesehen war das Wochenende ein Erfolg. Um allen viel Spielzeit zu ermöglichen, wurden zwei Mannschaften genannt, wobei jederzeit zwischen den Mannschaften gewechselt werden konnte.

Am Samstag qualifizierten sich beide Teams fürs Halbfinale und mussten dort am Sonntag gegeneinander antreten. Somit hatten die Stockerauerinnen sicher eine Mannschaft im Finale, die schlussendlich das Turnier gewinnen konnte.

„Das war eine Mischung aus Saisonstart neu und Saisonausklang alt. Dabei wurde die Mannschaftskassa ausgeschüttet. Zudem konnten wir bei diesem Juxturnier das Sportliche mit dem Unterhalt samen verbinden“, erklärt der Vorstand des UHC, Wolfgang Kaindl.

Im Europapokal geht’s in die „goldene Stadt“

Als Pokalsieger und Vize meister nehmen die Stockerauerinnen wieder am Europapokal teil, auch dank der Unterstützung von Hauptsponsor Christian Müllner. Das Los für die erste Runde des EHF-Cups brachte eine reizvolle Aufgabe: DHC Slavia Prag. Das Hinspiel findet am 8. September um 19 Uhr im Sportzentrum Alte Au statt, das Rückspiel, am Sonntag, den 16. September, in der „Goldenen Stadt“ statt.