Erfolgreicher Saisonstart für Kickboxclub. Die Korneuburger Kickboxer starteten nach guter Vorbereitung mit einem jungen Team erfolgreich in die ersten Wettkämpfe der Saison. Sie haben heuer noch viel vor.

Erstellt am 21. März 2018 (03:00)
privat
Trotz einiger Ausfälle erfolgreich: der Union Kickboxclub.

Der Union Kickboxclub Korneuburg trainierte in den letzten Wochen für den Start der diesjährigen Meisterschaftssaison: „Wie immer sind wir natürlich brav beim trainieren für die Meisterschaft, die jetzt Anfang März für uns begonnen hat“, so Peter Ertl, selbst erfolg reicher Kickboxer, Trainer und sport liche Leiter desClubs.

Mit jungem Team angetreten

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung war das „Battle of Austria“, welches im oberösterreichischen Gries kirchen stattfand, das erste Turnier der Saison. Die Ergebnisse machten deutlich, dass sich die lange Vorbereitung bezahlt gemacht hat: „Wir waren mit einem sehr jungen Team in Grieskirchen und haben coole Erfolge gefeiert, haben dort einige Podestplatzierungen und auch Siege einfahren können“, berichtete der auf die Leistungen seiner Schützlinge stolze Trainer.

Warum jung? Weil im Moment einige Leistungsträger des Kickboxclubs aus den verschiedensten Gründen aus fallen: So studiert Günther Reinwald in Deutschland, Elisabeth Fuhs steckt mitten in der Matura, Maximilian Mason-Neu mayer ist beim Bundesheer und Hannes Gartner ist beruflich verhindert.

Aus diesem Grund war die Mannschaft, die in Grieskirchen am Start war, eben jung und unerfahren. Trotzdem errang das aus jungen, aber nicht minder motivierten Kämpfern bestehende Team drei erste, drei zweite und zwei dritte Plätze. Die Siege in den verschiedenen Klassen konnten von Maximilian Hermanek, Raphael Benold und Carolina Gabler geholt werden. Außerdem erreichten Peter Winkler und Viktoria Binder zweite Plätze und Sabrina Divoky und Daniel Schneider jeweils Rang drei.

Trainingslager im kroatischen Dubrovnik

Nach diesem höchst erfolg reichen Wochenende wird das Training nun fortgesetzt, um sich auf diverse nationale und internationale Turniere, die in nächster Zeit stattfinden werden, gut vorbereiten zu können. Darüber hinaus wird das Team auf den ersten Saisonhöhepunkt, die Staatsmeisterschaft, hinarbeiten. Diese findet von 25. bis 27. Mai in Schielleiten in der Steiermark statt. Um sich optimal darauf einstellen zu können, wird während der Osterferien ein Trainingslager im kroatischen Dubrovnik stattfinden, wo man sich gezielt darauf vorbereiten kann. „Dort steht auch das Teambuilding im Vordergrund“, weiß Ertl noch zu berichten. „Auch das darf in unserem Verein nicht zu kurz kommen.“