Elite war zu Gast in Stockerau. Viele Fans und hohes Niveau bei den Österreichischen Meisterschaften im Sportzentrum.

Erstellt am 25. Oktober 2017 (03:00)
privat
Der erfolgreiche Nachwuchs des Gymnastic Academy Stockerau mit den Trainerinnen Nadja Grabler und Sabrina Baumgartner.

Am Wochenende war Stockerau Austragungsort der 18. Österreichischen Meisterschaft in der Sportaerobic, in deren Rahmen auch gleichzeitig die NÖ Landesmeister ermittelt wurden. Veranstaltet wurde dieses Event, das zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder in der Lenaustadt stattfand, von der Gymnastic Academy Stockerau.

Neben den Gastgebern nahm auch eine Abordnung der Sportunion und des FAC Gitti City aus Stockerau teil. Insgesamt 94 Formationen und rund 150 Sportler gingen in der gut gefüllten Halle an den Start. Aus Sicht der Bezirkssportler ragte die Leistung von Jasmin Strobl (Gymnastic Academy Stockerau) heraus, die sich hinter der Tirolerin Michelle Sieberer, welche nach diesem Wettkampf ihre Karriere beendete, den Vizestaatsmeistertitel in der Elite sichert.

Gitti-City
Österreichische Meisterinnen im Kinder-Step: die Mädels der Rhythmischen Gymnastik des FAC Gitti-City Stockerau Leona Riedl, Anna Scheidl, Julia Millmann, Lea Zöhrer, Emma Klug und Luisa da Silva Moura. 

Damit holte sich Strobl auch den NÖ Landesmeistertitel. Ebenfalls stark waren die Athletinnen der Gitti-City, die insgesamt 25 Medaillen holten, davon elf alleine bei den österreichischen Meisterschaften, sehr zur Freude von Cheftrainerin Brigitte Scheidl: „Wir haben uns in Stockerau als Hochburg etabliert, das macht mich stolz.“

Auch Gymastic-Academy-Obmann und Mitorganisator Leopold Grabler war zufrieden mit den Leistungen der Kinder. „Ich möchte mich noch beim Organisationsteam und unseren Sponsoren bedanken, die diesen Wettkampf unvergesslich gemacht haben.“ Seine Tochter Nadja, die neben ihrer Trainertätigkeit auch ÖFT-Bundesfachwartin ist, sah es wie folgt: „Die Entwicklung ist zu sehen und es geht weiterhin bergauf.“