Langenzersdorfer Kunstturner hatten Besuch aus Kanada

Erstellt am 29. Juni 2022 | 02:03
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8401808_mars26turnen_story_le.jpg
Langenzersdorfer Kunstturn-Nachwuchs: Annamaria und Miriam Csongrady, Leonie Schattenmann (hinten von links) sowie Maria Stroet (vorne).
Foto: privat
Langenzersdorfer Kunstturn-Nachwuchs zeigte bei den letzten Wettkämpfen vor der Sommerpause auf.
Werbung

Wieder Stockerlplätze gab es für die jüngsten Nachwuchs-Kunstturnerinnen des ÖTB TV Langenzersdorf 1893 beim Mini Gym-Cup und WFT-Cup 2022 in Wien. Dabei nahm auch wieder Leonie Schattenmann teil.

Die siebenjährige Schattenmann ist aus einer Langenzersdorfer Familie, die aber nun schon einige Jahre in Kanada lebt und zum Schulende immer nach Österreich kommt. Dann trainiert und nimmt das Top-Talent für den Verein aus der Hanak-Gemeinde auch an Wettkämpfen teil.

Und sie schaffte es, mit drei ersten Plätzen am Sprung, Stufenbarren und Boden, in der Grundlagenstufe GL I des Mini Gym Cup Erste zu werden. In der Grundlagenstufe II war – wie gewohnt – Miriam Csongrady die Beste. Auch Annamaria Csongrady und Maria Stroet überzeugten.

Das galt auch für den Wiener Nachwuchscup, kurz WFT, bei dem Annamaria Csongrady beim Kürturnen im Level II durch einen sehr guten fünften Platz und der dritt besten Balkenkür sowie gut durchgeturnter Stufenbarrenübung einen sehr guten Wettkampf zum Abschluss zeigte.