Freitaucher Redl will Weltrekord unter Eis zurück. Der Korneuburger Freitaucher Christian Redl will den Weltrekord im Tieftauchen unter Eis zurückhaben.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 21. Februar 2018 (10:48)
Kletr/Shutterstock.com
Symbolbild

Am kommenden Samstag geht er am Weissensee in Kärnten ins Wasser, um die bisherige Bestmarke von 65 Metern Tiefe zu übertreffen.

Es wäre nach dessen eigenen Angaben der elfte Weltrekord des Korneuburgers im Freitauchen unter Eis. Den ersten stellte er vor 15 Jahren auf.