Neuer Verein und Platz für Langenlois

Der Beachvolleyballplatz im Langenloiser Freizeitareal am Kamp ist stark frequentiert. Nun wird ein zweiter Court gebaut.

Erstellt am 08. September 2021 | 02:11
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8174214_kres36lions_c_ulli_paur.jpg
Der Langenloiser Vizebürgermeister Leopold Groiß (links) darf einen weiteren Verein in Langenlois begrüßen. Die Loiser Lions mit Obmann Bernd Mayr (rechts) haben große Pläne für die Zukunft.
Foto: Ulli Paur

Beachvolleyball wird im Sommer immer beliebter, der einzige Platz in der Langenloiser Freizeitanlage am Kamp ist praktisch immer besetzt. Aus diesem Grund gibt es schon seit rund eineinhalb Jahren die Überlegung, hier einen zweiten Sandplatz zu errichten. Um einen zweiten Platz von der Gemeinde genehmigt zu bekommen, musste allerdings auch ein Verein gegründet werden, der nun auch entstanden ist: die Union Beachvolleyball Sparkasse Langenlois.

Für den Obmann des neuen Vereins, Bernd Mayr, war ein zweiter Platz am Kamp wichtig. „Oft ist es so, dass vier gute Spieler am Court spielen und sich Anfänger dann gar nicht fragen trauen, ob sie auch mal spielen dürfen. Dabei hat natürlich jeder die Berechtigung, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, auf dem Platz spielen zu können“, erklärt Mayr.

Ein zweiter Beachvolleyballplatz soll genau dieses Problem lösen. „In Zukunft wird ein Platz für den Verein sein, der zweite Court für alle Hobbysportler.“ Der Spatenstich für den neuen Sandplatz erfolgt in der ersten Oktoberwoche, die Fertigstellung sollte bis Ende Oktober erfolgen, wobei dies noch nicht klar ist. „Die Lieferschwierigkeiten in der Baubranche könnten es ein wenig verzögern, aber spätestens zu Jahresbeginn wird der zweite Beachvolleyballplatz fertig sein“, verspricht der Obmann der „Loiser Lions“.