Kainz holte sich mit Top-Leistung Titel in Maissau. Beim Maissauer Sporttag kürte sich Andreas Kainz vom URC Langenlois mit dem dritten Gesamtrang zum NÖ Landesmeister.

Von Sandra Müllner. Erstellt am 30. April 2019 (02:13)
privat
Vom Team des URC Langenlois waren in Maissau Andi Kainz (hinten links) und Michaela Wolf (vorne links) ganz vorne mit dabei.

Vergangenes Wochenende wurden im Rahmen des Maissauer Sporttages die schnellsten Duathleten über die Sprintdistanz ermittelt. Bei trockenem, aber windigem Wetter galt es, 5,6 Kilometer (6 Runden) im Zentrum von Maissau zu laufen. Anschließend ging es 24 Kilometer mit dem Rad ins hügelige Umland. Final hatten die Athleten noch einmal 2,8 Kilometer durch Maissau zu sprinten.

Bezirk holte einige Podestplätze bei den Damen

Unter 140 Athleten holte sich dabei Andi Kainz (URC Langenlois) den dritten Gesamtrang und schnappte sich damit zugleich den NÖ Landesmeister titel in der Allgemeinen Klasse. Bei den Damen gab es einige Podestplätze zu feiern. Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) gewann vor Ursula Kirchberger (Club der Triathleten Grafenegg) und krönte sich somit zur NÖ Landesmeisterin. Michaela Wolf (URC Langenlois) wurde Dritte in der Gesamtwertung.

Elke Schiebl-van Veen (Triteam Krems) jubelte über den Landesmeistertitel in der Klasse W50. Für die Junioren- und Jugendklasse zählte dieser Bewerb als Landesmeisterschaft. Beim Supersprint wurden dabei vier Runden gelaufen, 12 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt und abschließend noch einmal zwei Runden gelaufen. Jan Schiebl (Triteam Krems) krönte sich dabei mit seiner Leistung zum NÖ Junioren-Landesmeister. Armin Wildeis (Triteam Krems) erkämpfte sich den vierten Gesamtrang und siegte in der männlichen Jugendklasse.