Die Kremser Adler sind im Titelrausch. Nach der U14 sicherte sich am Sonntag auch noch die U12 der KEV Eagles den Landesmeistertitel.

Von Sandra Müllner. Erstellt am 25. Februar 2020 (02:33)
Das U14-Team der SG Krems/St. Pölten ist Meister! Gegen den Tabellenletzten holen sich die Cracks mit 10:0 den Titel.
Alfred Popelak

U14

SG KEV Eagles/Okanagan Tigers - Fun Action Sport Brave Hawks Eishockey 10:0. Mit dem letzten Spiel in der Landesliga krönt sich das U14-Team zum Landesmeister. Alle 13 Spieler kamen diesmal vom Kremser Eislaufverein, waren somit ohne St. Pöltner Verstärkung. Anfangs hatten die Kremser etwas Mühe, ins Spiel zu finden, da das letzte Match bereits einen Monat zurücklag. Mit laufender Spielzeit wurden die Abläufe dann immer besser, und die Eagles lagen schon nach dem ersten Drittel mit 4:0 in Front. Mit dem Vorsprung im Rücken trauten sich die Kremser dann gegen Ende hin immer mehr zu, und viele Solos wurden mit Tore belohnt.

Die SG Krems/St. Pölten siegte schlussendlich gar zweistellig. Zehn der zwölf KEV-Feldspieler konnten sich in die Torschützen- oder Assist-Liste eintragen. Mit Sophie Popelak hatten die Adler stets einen sicheren Rückhalt in ihren Reihen, viele Spieler stellten immer wieder ihre hervorragende Eislauftechnik unter Beweis. In der nächsten Saison werden einige U14-Spieler das Meisterteam verlassen, dafür einige Cracks aus der U12 nachrücken.

U12

SPG WEV Lions/EAC - SG KEV Eagles/Okanagan NÖ Tigers 1:16. Für die U12 ging es ebenfalls Richtung Meistertitel. Gegner in einer der letzten Meisterschaftspartien war die SPG WEV Lions/ EAC in der Erste-Bank-Arena in Wien. Das erste Tor ließ etwas auf sich warten, nach dem ersten Drittel führten die Kremser dann schon mit 3:0.

Im zweiten Drittel erzielten sie dann weitere vier Treffer gegen ihre Gegner aus Wien. Ihre Überlegenheit bewiesen die Spieler der SG Krems/St. Pölten besonders im letzten Drittel, die Tore fielen hier im Minutentakt. Für die Heimmannschaft war schließlich noch ein Ehrentreffer drinnen. Die Begegnung endete mit einem fulminanten Kremser 16:1-Sieg.

SG KEV Eagles/Okanagan NÖ Tigers - UEC Dragons Mödling 2:0. Zittern hieß es nicht erst während der Partie gegen den Titelkonkurrenten aus dem Süden des Landes, sondern wegen des ungewöhnlich warmen Wetters schon am Nachmittag. Umso größer war die Erleichterung, als schließlich doch grünes Licht für die Partie am Abend gegeben werden konnte. Die Ausgangs lage war klar: Schon ein Unentschieden reichte den Eagles, um den Titel endgültig zu fixieren. Es kam aber noch besser: Die Nachwuchscracks siegten bei schwierigen Bedingungen mit 2:0 und haben den Meistertitel damit in der Tasche.

U10

Meisterschaftsturnier in der Erste-Bank-Arena. Zwei Stunden nach der U12-Mannschaft wagte sich auch die U10 auf das Eis in der Erste-Bank-Arena in Wien. Beim letzten Meisterschaftsturnier bewiesen sich die KEV Young Eagles noch einmal. Die Weiterentwicklung der jungen Cracks war nicht zu übersehen. Beim ersten Spiel gegen die Okanagan Tigers aus St. Pölten gewannen sie 16:0. Im darauffolgenden Match siegten die Kremser ebenfalls mithilfe einer tollen Tormannleistung und einem starken Zusammenspiel gegen die Brave Hawks mit 6:3. Im körperbetonten letzten Spiel gegen den EHC Tulln mussten sie sich geschlagen geben.