Hengelmüller-Tor ebnet Weg zu Titel

Lengenfelder Nachwuchshoffnung gewinnt mit den Sabres Wien den Staatsmeistertitel.

Fabian Polland Erstellt am 31. März 2021 | 03:02
440_0008_8052025_kres13hengel.jpg
Karo Hengelmüller mit der begehrten Trophäe.
Foto: privat, privat

Die Lengenfelderin Karolina Hengelmüller feiert bereits ihren zweiten Meistertitel mit den Sabres Wien. Das Meisterschaftsfinale wurde im Best-of-3-Modus ausgetragen, nach einem 3:1-Auswärtserfolg gegen die Salzburg Eagles hatten es Hengelmüller und die Sabres in der eigenen Hand, den Pokal auf dem heimischen Eis in die Höhe zu stemmen.

Zu Beginn der Partie machten die Gäste aus Salzburg ordentlich Druck, im zweiten Drittel beim Stand von 1:1 erzielte Hengelmüller den wichtigen Führungstreffer, der den Weg zum 17. Meistertitel für die Sabres ebnete. Das zweite Finalspiel endete schlussendlich mit 7:5 für die Wienerinnen, es ist bereits der elfte Meistertitel in Folge für die erfolgsverwöhnten Sabres. „Es war eine wirklich schwierige Saison. Die Ungewissheit aufgrund von Corona, die fehlenden Zuschauer. Am Ende Meister zu werden, ist eine starke Leistung“, freut sich die 16-Jährige.