Europacup-Premiere bringt Silbermedaille. Der Judo-Europacup der U18 in Griechenland war für Laura Summer ein voller Erfolg: Sie freut sich über den zweiten Platz.

Von Sandra Müllner. Erstellt am 15. Oktober 2019 (01:19)
privat
Nachwuchssportlerin Laura Summer (Judoklub Krems) freute sich gemeinsam mit ihrem Trainer Erwin Otter über den zweiten Platz beim Judo-Europacup der U18 in Griechenland.

Laura Summer konnte ihre Leistung im richtigen Moment abrufen. Beim Judo-Europacup der U18 in Chania (Griechenland) zeigte die Athletin des Judoklubs Krems tolle Kämpfe. Gleich zu Beginn konnte sie ihre Gegnerin aus Griechenland innerhalb von 20 Sekunden bezwingen. Nach einem weiteren Sieg gegen eine Vorjahresgewinnerin erreichte Laura das Finale.

Harte Trainings zahlten sich aus

Sie musste sich nach einem langen Kampf schließlich geschlagen geben, erreichte aber trotzdem den sensationellen zweiten Platz. Somit lohnten sich für Laura die vielen Trainings und Trainingslager. Der Erfolg zählt gleichzeitig zu den stärksten Leistungen von Sportlern des Judoklubs Krems. Auch Kollegin Franziska Schlögl durfte sich freuen. Beim Röntgen- Kanizsa-Cup in Ungarn setzte sie sich in einem internationalen Starterfeld durch und holte sich Gold in ihrer Klasse. Die jüngeren Sportler waren beim Berger-Nachwuchscup in Baden. Bei der U14 sicherten sich Mathias Combe und Noah Melcher jeweils Bronze. Yuma Zauner und Alexandar Chausehev reihten sich in der U10 auf dem fünften und siebenten Platz ein.