Kremser Handballer dürfen nach 23:25 in Aarau auf Aufstieg hoffen

Der UHK Krems darf mit dem Aufstieg in die dritte Runde des European Cups der Handballer spekulieren.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 18:30
Handball Symbolbild
Symbolbild
Foto: Dziurek, Shutterstock.com

Am Sonntag gingen die Wachauer beim HSC Suhr Aarau in der Schweiz als knapper 23:25-(11:14)-Verlierer vom Platz, ein Weiterkommen im Rückspiel am kommenden Samstag in Krems bleibt damit ein durchaus realistisches Ziel. Topscorer des UHK war Gasper Hrastnik mit 6 Toren.

Bei den Frauen musste sich Wr. Neustadt in Salerno aus dem European Cup verabschieden. Einer 18:31-Niederlage am Samstag folgte tags darauf am selben Ort ein ebenso klares 20:31.

Sonntag-Ergebnisse von Zweitrunden-Spielen österreichischer Clubs im Handball-Europacup:
Männer, Hinspiel: HSC Suhr Aarau - UHK Krems 25:23 (14:11). Rückspiel am 23. Oktober (20.20 Uhr/live ORF Sport +) in Krems
Frauen, Rückspiel: Salerno - Wiener Neustadt 31:20 (13:7). Hinspiel 31:18, Salerno in 3. Runde