Kremser Fechtunion: Musketiere in Fahrt. Die heimischen Nachwuchstalente der Kremser Fechtunion sahnten beim Wiener Pokalturnier ordentlich ab, zwei Siege inklusive.

Von Magdalena Klement. Erstellt am 27. November 2018 (01:15)
Josef Poscharnig mit seinen Schützlingen Alrun Kropf, Anna Maria Höhn, Maxi Raimitz, Isabel Wittner und Maxi Zörner.
Fechtunion Krems

Nach der triumphalen EM- und WM-Qualifikation von Johannes Poscharnig in der Vorwoche darf sich die Fechtunion Krems nun abermals über ihre starken Nachwuchstalente freuen. Beim Wiener Pokalturnier sorgte Maxi Raimitz im C-Bewerb für Aufsehen und sicherte sich mit nur einer Niederlage ganz souverän den Turniersieg.

Die Mädchen standen diesem Erfolg in nichts nach: Alrun Kropf platzierte sich auf dem silbernen Treppchen, und auch Isabel Wittner fuhr im Jugend- B-Bewerb ihren ersten Turniersieg ein. Vereinskollegin Anna Marie Höhn verstärkte Wittner auf dem Stockerl und durfte sich über den dritten Platz im selben Bewerb freuen.

Die Burschen wurden im Jugend-B-Bewerb durch Maxi Zörner verstärkt, der sich in Wien erstmals einem Turnier stellte und wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen durfte. Der Kremser Verein scheint es wohl richtig zu machen ...