Erstmaliges Beach-Rugby-Turnier begeisterte. Das Beach-Rugby-Turnier im Langenloiser Kampbad feierte eine gelungene Premiere. Die Lokalmatadore wurden Zweite.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 06. August 2019 (02:23)
privat
Trotz tropischer Temperaturen mangelte es beim ersten Beach-Rugby-Turnier nicht an Lauffreudigkeit und Einsatzwillen. Hier enteilte der Kremser Moritz Rabelsberger (rechts) den Innsbrucker Kontrahenten.

Wo es sonst beim Beachsoccer relativ gemütlich zugeht, rückte kürzlich der Zweikampf Spieler gegen Spieler in den Mittelpunkt. Rugbyteams aus ganz Österreich machten sich für einen Tag den Sand im Langenloiser Kampbad zu eigen. Der Anlass: das erste Beach-Rugby-Turnier des Kremser Rugby-Clubs. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ging es da heiß her.

Gleich zu Beginn bekamen es die Gastgeberinnen, die durch Spielerinnen vom Wombats Rugby Club Wiener Neustadt unterstützt wurden, mit der RU Donau Wien zu tun. Zwar spielten die Lokalmatadore phasenweise recht gut mit, am Ende stand aber doch ein klarer Sieg für den amtierenden Staatsmeister zu Buche.

Die Kremserinnen sahen infolge den ganzen Nachmittag kein Land und stiegen immer als Verlierer aus der Sandkiste. Besser machten es ihre männlichen Kollegen. Moritz Rabelsberger und Co. gewannen bis zur Niederlage im letzten Spiel gegen Innsbruck alle ihre Duelle.

Zuvor gelang unter anderem ein fulminanter Sieg gegen den Bundesligisten Stade Rugby. Die wackeren Kremser durften schließlich über Platz zwei beim Premierenturnier jubeln. Wer bei den attraktiven Matches in Langenlois selbst Lust auf Rugby bekommen hat, der hat bis Saisonstart im September die Chance auf ein Touch-Rugby-Training im Kremser Skatepark. Jeden Montag, 18 Uhr, sind Interessierte aller Altersklassen herzlich willkommen.