Hiller holt den Titel. Wolfgang Hiller siegte bei den Landesmeisterschaften über die 10 Kilometer. Bei den Damen gewann Katharina Tampermeier.

Von Stefan Berndl. Erstellt am 07. Juni 2017 (02:20)
Christoph Kullnig, Katharina Tampermeier, Wolfgang Hiller und Martin Hofbauer konnten mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein.
privat

Die heimischen Athleten hatten bei den Straßen-Landesmeisterschaften in Bruck an der Leitha allen Grund zur Freude. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen ging der Sieg in den Kremser Bezirk.

Am Start war das komplette team2run des ULV Krems. Wolfgang Hiller und Martin Hofbauer setzten sich gleich nach wenigen hundert Metern an die Spitze des Feldes. Vor allem Hiller zeigte sich gut in Form, baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus. „Hinten raus wurde es aber aufgrund der enormen Hitze schon ziemlich mühsam“, erzählt er. Dennoch jubelte er am Ende nach 34:53,6 Minuten über einen souveränen Sieg, hatte mehr als 30 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Damit eroberte Hiller den Landesmeistertitel. „Darüber freue ich mich natürlich sehr.“ Auf Rang drei platzierte sich schließlich Martin Hofbauer, dem eine Minute auf Hiller fehlte. Nach vier intensiven Wettkampfwochen „war der Akku relativ schnell leer“, so Hofbauer. In seiner Altersklasse gab es dafür den Titel.

Der Dritte im Bundes des team2run, Christoph Kullnig, finishte als Vierter. Auch bei den Damen ging der Sieg an eine Kremserin: Katharina Tampermeier, ebenfalls vom ULV Krems, war eine Klasse für sich. Bei ihrem ersten Antreten bei der Landesmeisterschaft jubelte sie gleich über den Titelgewinn. In 38:46,8 Minuten hatte sie mehr als eine Minute Vorsprung auf die Verfolgerinnen. Auch in der Teamwertung ging der Sieg an den ULV Krems.