Hiller und Hofbauer siegen in Maissau

Nach eineinhalb Jahren Pause fuhren Wolfgang Hiller und Martin Hofbauer Siege in Maissau ein.

Fabian Polland Erstellt am 22. September 2021 | 02:47

Nach eineinhalb Jahren Wettkampfabstinenz war es für die beiden Spitzenläufer Wolfgang Hiller und Martin Hofbauer wieder an der Zeit, ihren aktuellen Leistungsstand unter Wettkampfbedingungen zu überprüfen.

Hiller entschied sich für den Maissauer Duathlon, bei dem er insgesamt 5,8 Kilometer auf der Laufstrecke zurücklegen musste. Die 15,6 Kilometer lange Radstrecke absolvierte Simon Gumpinger (Union Sankt Pölten). Hiller startete mit einem ordentlichen Tempo und konnte auf den ersten 5,2 Kilometern bis zur Übergabe an Gumpinger etwa 50 Sekunden Vorsprung auf das zweitplatzierte Staffelteam herauslaufen. Auch Hillers Partner Gumpinger zeigte eine starke Leistung auf dem Rad und konnte die Führungsposition bis zur letzten Übergabe an Hiller halten.

Auf den letzten 2,6 Kilometern ging Hiller nochmals ein schnelles Tempo, schließlich gewann das Duo den Maissauer Duathlon klar. „Im Wettkampf fehlt mir noch die Tempohärte, das habe ich heute gemerkt. Ich war trotzdem ganz zufrieden und weiß, woran ich weiter arbeiten muss, um wieder an meine früheren Leistungen anschließen zu können“, zieht Hiller sein Fazit nach dem Duathlon.

Spitzenläufer Martin Hofbauer war ebenfalls in Maissau am Start, er kämpfte beim Panoramalauf um den Sieg. Aufgrund von Baustellen wurde eine alternative Runde von 3.000 Metern dreimal absolviert. Dabei verschaffte sich Hofbauer rasch einen großen Vorsprung auf seine Verfolger und konnte letztendlich einen ungefährdeten Sieg einfahren.

„Es hat sich heute schon wieder richtig gut angefühlt, auch die Zeit bzw. der Kilometerschnitt von 3 Minuten 24 Sekunden ist bei dieser Strecke ganz passabel. Jetzt heißt es ordentlich weitertrainieren für die NÖ Straßenlandesmeisterschaften“, so Hofbauer.