Puvak glänzt mit Bronze bei Masters-Hallen-WM. Die kurze Vorbereitungszeit hielt das Vorzeigetalent des ULV Krems nicht auf – er holte sich Bronzemedaille im Fünfkampf.

Von Sandra Müllner. Erstellt am 09. April 2019 (02:27)
NOEN
Der erfahrene Athlet Branislav Puvak stellte seine jahrzehntelange Erfahrung im Fünfkampf unter Beweis und freute sich beim Bewerb in Polen über den dritten Platz.

Sensationell stellte der Leichtathlet und Physiotherapeut Branislav Puvak sein Talent unter Beweis. Der Athlet vom ULV Krems ging vergangene Woche bei der Leichtathletik-Masters- Hallen-WM in Torun in Polen an den Start. Bei Großereignissen konnte Branislav bislang bereits sieben Medaillen holen. Dazu zählen auch WM- und EM-Titel.

Trotz kurzer Vorbereitungszeit konnte er an die Erfolge anknüpfen und beim Bewerb in Polen zeigen, was er kann. Puvak griff auf seine jahrzehntelange Erfahrung zurück und stellte in der AK M40 einen neuen persönlichen und slowakischen Masters-Rekord im Fünfkampf auf. Er trat in folgenden Disziplinen an: 60 Meter Hürdenlauf (8,98 Sekunden), Weitsprung (6,19 Meter), Kugelstoßen (10,70 Meter), Hochspringen (1,84 Meter) und 1.000-Meter-Lauf (2:53 Minuten). Mit diesen vorzeigbaren Ergebnissen kletterte der erfahrene Kremser aufs Stockerl und nahm die Bronzemedaille mit nach Österreich. Ein großer Erfolg für den Leichtathletikverein Krems.