Senftenberg zieht die Reißleine. Senftenberg stellt den Spielbetrieb ein. Geht es nach Peter Latzenhofer, ist ein Comeback mehr als unwahrscheinlich.

Von Stefan Berndl. Erstellt am 28. Juni 2016 (11:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Endstation. Nachdem bereits die Saison für Senftenbergs Kapitän Lukas Proidl (links) und sein Team alles andere als ideal verlaufen ist, stehen die Spieler nun auch noch ohne Verein da.
NÖN, Horst Sommer