Ein heißes Wochenende wartet auf den UHK. Keine 48 Stunden nach dem Anpfiff gegen Bregenz müssen die Kremser zum Cup-Viertelfinale nach Graz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Januar 2019 (02:41)
Symbolbild
Shutterstock, Ivica Drusany

KREMS - BREGENZ, Freitag, 19 Uhr.

Es geht wieder los! Mit einem Testspiel in Linz (26:26) und einer Trainingspartie gegen die Fivers (34:33) wurden die Moser-Boys von Trainer Ibish Thaqi auf den Wettkampfmodus getrimmt. „Die Vorbereitung hat gepasst. Einziger Wermutstropfen war, dass ich manchmal grippebedingt nicht alle Spieler zur Verfügung hatte“, zog der Chefcoach ein durchaus zufriedenes Resümee über den meisterschaftsfreien Jänner.

Ein Sieg zum Start würde die Kremser Poleposition festigen. Thaqi: „Knackpunkt wird unsere Abwehrleistung gegen die starken Vorarlberger sein. Vorne gilt es, durch schnelles Spiel den Bregenzer Deckungsblock stetig in Bewegung zu halten.“

Schon zwei Tage später geht es für die Wachauer zum Cup-Viertelfinale nach Graz. Die gewöhnungsbedürftige Beginnzeit: 15.30 Uhr. „Über diese Partie verschwende ich jetzt überhaupt noch keinen Gedanken“, so Thaqi, „das Match gegen Bregenz hat für uns absolute Priorität!“