Heimische Athleten in Schönberg ganz vorne dabei. Über 400 Triathleten reisten nach Schönberg am Kamp, um sich beim „Achtelman“ von vielen Besuchern anfeuern zu lassen.

Von Sandra Müllner. Erstellt am 10. September 2019 (02:33)
Martin Bihounek
Der Bewerb startete mit dem Sprung ins kühle Nass im Freibad Schönberg.

Bereits zum 4. Mal fand in Schönberg der Achtelman Triathlon statt. Bei perfekten Bedingungen nahmen 427 Athleten teil. Gestartet wurde im Freibad Schönberg, wo alle 15 Sekunden ein Athlet ins Wasser sprang, um 300 Meter zurückzulegen. Danach ging es mit dem Rad 20 Kilometer von Schönberg über Zöbing, Hadersdorf, Kammern, Langenlois und wieder zurück. Abschließend galt es fünf Kilometer (drei Runden) rund um das Freibad zu laufen.

Bei der Einzelwertung der Herren waren Hannes Silberbauer und Patrick Rapp (URC Langenlois) erfolgreich. Silberbauer erreichte den 2. Platz sowohl in der Gesamtwertung als auch in der Klasse M24-29. Rapp reihte sich mit dem 3. Gesamtrang hinter ihn und verzeichnete den 1. Platz in der M30-34. Die Damen trumpften ebenfalls auf: Simone Fürnkranz (Top Team Tri NÖ) wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, sie erreichte mit 00:58:36 den 1. Platz gesamt und in der Klasse W40-44. Anita Schoderbeck (URC Langenlois) und Ursula Kirchberger (Club der Triathleten Grafenegg) reihten sich hinter ihr.

Das Triteam Krems nahm ebenfalls teil und erzielte Stockerlplätze in den Altersklassen. Bei den Damen erreichte Daniela Sontag den 3. Platz in der Klasse W35-39 (6. Gesamtrang) und Elke Schiebl-van Veen gelang der Sieg in ihrer Klasse W50-54 (17. Gesamtrang). Die Herren erzielten mit Andreas Grubmüller den 3. Rang in der Klasse M30-34 (6. Gesamtrang). Sein Kollege Jan Schiebl siegte bei den M Junioren (10. Gesamtrang).