Jörg Kraus so stark wie noch nie. Der Traisner Jörg Kraus vom EMBSC holte die nächste Bronzemedaille bei österreichischen Carambol-Meisterschaften.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 25. Februar 2020 (00:50)
Gregor Karner (l.) aus Wieselburg überholte im letzten Spiel noch Jörg Kraus. (r.). Gerold Cerovsek aus Graz war aber als Sieger ungefährdet.
privat

Die 73. Österreichischen Meisterschaften in der Disziplin Freie Partie auf dem Matchbillard (Großbrett) wurde in Wieselburg durchgeführt. Gleich das erste Spiel war gegen Martin Mader aus St. Pölten für den Traisner Routinier Jörg Kraus mit einem 224:156-Sieg erfolgreich verlaufen, wobei ihm auch gleich eine sehr gute Höchstserie von 136 Punkten gelang.

Im nächsten Spiel hatte Kraus den Grazer Titelverteidiger und haushohen Favoriten Gerold Cerovsek als Gegner. „In diesem Spiel hatte ich nicht die geringste Chance“, musste Kraus die Überlegenheit des Champions anerkennen. „Gerold spielte ausgerechnet gegen mich auch noch seine beste Partie in nur einer Aufnahme und gewann mit 300:3-Punkten, hat aber auch alle weiteren Spiele überlegen für sich entschieden!“

Kraus war nach der Abfuhr gegen Cerovsek auch in seiner dritten Partie gegen den nächsten Grazer Oliver Fritz noch etwas gezeichnet und unterlag mit 117:175 Punkten.

Im vierten Spiel gegen Gerald Leeb aus Pottendorf gelang Kraus dann aber wieder eine Klasseleistung und er setzte sich klar mit 300:148 durch. „Dabei sind mit gleich zwei persönliche Bestleistungen gelungen“, freut sich Kraus. „Ein Schnitt von 23,076 und eine Höchstserie von 151 Punkten habe ich im Matchbillard noch nie zuvor geschafft!“

Vor dem fünften und letzten Spiel gegen Gregor Karner vom Veranstalterklub Wieselburg musste Kraus dann fünfeinhalb Stunden warten. „Die Konzentration war völlig weg und ich verlor mit 165:300-Punkten“, ärgerte er sich, dass er von Karner damit noch überholt wurde. Zumindest gab’s aber Bronze, denn Kraus war zwar Partiepunktegleich mit drei anderen Spielern, landete aber aufgrund des drittbesten Generaldurchschnitts von 12,211 Punkten und dem zweitbesten Einzelschnitt von 23,076 Punkten sowie der zweitbesten Höchstserie von 151 Punkten noch am dritten Platz.