Saison startet in St. Veit. Auch heuer erfolgt mit dem 22. Voralpen-Marathon die Saisoneröffnung der MTB-Challenge. Über 500 Biker werden beim Gölsentaler Großevent erwartet.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 16. April 2019 (01:02)
privat
Am 28. April geht mit dem 22. Voralpen-Marathon wieder ein Mountainbike-Spektakel in St. Veit über die Bühne.

Schon zum 22. Mal findet heuer in St. Veit der traditionelle Voralpen-Marathon statt. Gleich zum Saisonauftakt der Mountainbike-Challenge geht das Eröffnungsrennen am 28. April über die Bühne.

„Die konstant hohen Teilnehmerzahlen zeigen, dass dieser Kurs ideal gewählt ist, um die Winterpause aus den Knochen zu schütteln“, schwört OrganisatorGerald Sulzer auf moderate, nicht allzu lange Anstiege, größtenteils griffigen Untergrund und nur wenige technische Abfahrten in herrlicher Umgebung. „Ein optimaler Start in die neue Marathon-Saison, weshalb wir abhängig von der Witterung rund 500 Starter aus ganz Österreich sowie aus den Nachbarländern erwarten“, ergänzt OK-Leiter Gerhard Jun.

Für die Challenge-Gesamtwertung werden die besten fünf Ergebnisse gewertet, ab drei Resultaten wird man in die Liste aufgenommen. Die Sieger in den Altersklassen gewinnen schöne Trophäen und Freistartgutscheine für die Challenge-Rennen 2020. Wer in der Gesamtwertung bei mindestens fünf Marathons an den Start geht und/oder bei vier Marathons einer Regionalwertung das Ziel erreicht, bekommt als Geschenk das hochwertige Challenge-Finishertrikot vom Radbekleidungsspezialisten owayo.

Anders als in der nach Small und Classic getrennten Gesamtwertung zählen zur Regionalwertung alle Marathon-Strecken. Es gibt keine Siegerehrung. Das Finisher-Geschenk erhalten alle, die bei vier Marathons ihrer Region auf einer beliebigen Distanz gefinisht haben. Der KitzAlpBike in Tirol zählt als „Joker“ zu beiden Wertungen. Am Ende der Saison werden für beide Regionen getrennte Ranglisten erstellt, die nach Kilometern und Zeit sortiert sind. „Wer also in einem der Regional-Klassements ganz vorne aufscheinen möchte, sollte bei allen vier bzw. allen fünf Rennen immer die längste Strecken wählen“, empfiehlt Jun.

Wer die komplette Challenge fahren möchte, spart mit der Saisonkarte viel Geld und je mehr Rennen man fährt, desto günstiger wird es!

Der Start erfolgt um 10.30 Uhr am Kirchplatz. Die Länge der Classic-Strecke beträgt 64 Kilometer (1.960 Hm), der Small-Strecke 32 km (980 Hm). Anmeldung: www.mountainbike-challenge.at.