15 Bezirksfahrer in Cups voran . 14 Pistenflitzer triumphieren in den diversen Nachwuchsbewerben. Janine Speringer steht zweimal ganz oben.

Von Guido Wallner. Erstellt am 24. März 2020 (01:51)
Paul Pfeffer-Redl vom SC Türnitz eroberte beim Raika-Kindercup den Gesamtsieg. Auch beim Kindercuprennen des SCU Frankenfels lag er voran.
Wotawa

+Die Skirennsaison endete früher als geplant. Die letzten Rennen in Annaberg und am Hochkar, wie der traditionelle Hochkarlauf und sogar die Masters-Weltmeisterschaft, wurden wegen der Coronavirus-Maßnahmen abgesagt.

„Die frühzeitige Absage aller Skirennen des LSVNÖ war zweifellos richtig. Ich persönlich kenne zwei am Coronavirus erkrankte Personen. Beide haben sich die Infektion mit Skireisegruppen in Südtirol geholt. Die vom ÖSV und uns als Landesverband ausgesprochenen Maßnahmen wurden in den Folgetagen ohnehin durch die Bundesregierung angeordnet“, erklärt Wolfgang Labenbacher, Präsident des NÖ Landesskiverbandes, zum vorzeitig verordneten Saisonende.

Zehn Klassensieger bei Voralpencup

Die Skirennsaison endete mit vielen Erfolgen der heimischen Athleten. Im Gebiet Mitte wurde der neu ins Leben gerufene Voralpencup, der den steirischen Nachwuchsläufern der Vereine WSV Mariazell und SV St. Sebastian eine Teilnahme ermöglichte, gut angenommen. Im Rahmen dieses Voralpencups wurden der EFM-Bambini-Cup, der Raika-Kindercup und der Andis Sportshop Werbelaufcup ausgetragen. Zehn Pistenflitzer der Bezirksvereine holten sich die Cup-Gesamtwertung und weitere 15 Läufer schafften den Sprung aufs Podest.

Beim Bambini-Cup siegte Toni Radlbauer (USC Lilienfeld). Maria Doupovec, Julia Prack, Magdalena Frank (alle USC Lilienfeld), Linda Madlmair (WSV Annaberg), Moritz Torghele (WSV Traisen) und Paul Pfeffer-Redl (SC Türnitz) eroberten beim Raika-Kindercup den Gesamtsieg in ihrer jeweiligen Altersklasse. Auch beim Andis Sportshop Werbelaufcup rasten mit Nina Digruber (WSV Annaberg), Larissa Koberwein und Tobias Köberl (beide WSV Traisen) drei Bezirksfahrer aufs oberste Treppchen.

Bei den beiden Schülercups sicherten sich Philipp Huber (WSV Traisen) als Dritter der U-14-Klasse beim NÖ Raiffeisen Club Nachwuchscup und U-14-Läuferin Christa Doupovec (USC Lilienfeld) als Dritte des Ostalpencups Podestplätze in den Cup-Gesamtwertungen. Beim NÖ Nachwuchscup musste sich das Team des WSV Traisen in der Vereinswertung nur der überlegenen Mannschaft von Sportunion Waidhofen/Ybbs geschlagen geben.

Janine Speringer war die Ausnahmeathletin

Mit Janine Speringer dominierte eine weitere Athletin des WSV Traisen als zweifache Cup-Gesamtsiegerin den NÖ Landescups und auch die Austrian Race Series.

Die starken Leistungen der Bezirksläufer rundeten die heimischen Mastersfahrer mit drei Klassensiegen beim NÖ Masterscup ab. Bettina Digruber (Union Mitterbach), Ingrid Hirschhofer (ASKÖ Spk. Hainfeld) und Martin Lampel (Union Kaumberg) jubelten über den Cup-Gesamtsieg.