Wieser am Podest des Austria-Cups. Philipp Fellner und Simon Schmölz sicherten sich beim Austria-Cup-Finale den Gesamtsieg in ihren Altersklassen.

Von Guido Wallner. Erstellt am 27. März 2018 (02:57)
NOEN, privat
Philipp Fellner schnappte sich den Cup-Gesamtsieg.

Das Saisonfinale des Austria-Cups in Ramsau am Dachstein verlief für die heimischen Skilanglauftalente sehr erfolgreich. Beim Massenstart in der freien Technik über die Langdistanz sicherten sich Philipp Fellner vom USC Lilienfeld und Simon Schmölz von der MD Ski Mittelschule Lilienfeld den Austria-Cup-Gesamtsieg in der U-15- und U-14-Klasse.

Philipp Fellner reichte ein siebenter Platz und Simon Schmölz ein sechster Rang in diesem Saisonabschlussrennen zum Gesamtsieg. Eine außergewöhnlich starke Leistung zeigte der Traisner Philip Wieser beim 15-km-Rennen in der U-18-Klasse.

Je länger das Rennen dauerte, umso weiter nach vorne schob sich das Traisner Skilanglauftalent und nach 15 Kilometern finishte er mit nur 14 Sekunden Rückstand auf Sieger Fabio Obermeyr auf dem hervorragenden dritten Platz. Ein weiteres Top-Drei-Resultat erreichte Gerhard Eckmaier von der UNSC Mitterbach als Dritter der Altersklasse I. Mit diesen Topergebnissen ließen die NÖ Skilanglaufsportler die Saison erfolgreich ausklingen.