Wieser siegt in Gmünd. Tolle Leistungen zeigten die Langläufer beim ersten Bewerb des NÖ Skirollercups in Gmünd.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 05. September 2017 (01:06)
Philip Wieser vom WSV Traisen sicherte sich den Sieg beim Rollerskating-Bewerb in Gmünd.
NOEN, NÖSV

Auf Initiative des LSV NÖ wurde erstmals ein Skirollercup ins Leben gerufen. Beim ersten Bewerb der Serie durfte der SC Nordwald 37 Athleten aus NÖ und Wien im Fahrsicherheitszentrum Waldviertel begrüßen. Bei warmen Temperaturen galt es für die Athleten ein vielfältiges Programm zu absolvieren.

Zu Beginn der Wettkämpfe stand für alle Teilnehmer ein Sprint am Programm, bei dem um die besten Startplätze für den Hauptbewerb gekämpft wurde. In diesem hatten die Athleten entsprechend ihrer Altersklasse dann 3,2-, 4,8- oder 8-km-Strecken zu bewältigen.

Tagesbestzeit über acht Ki.lometer lief Philip Wieser vom WSV Traisen mit einer Zeit von 18:34,50 Minuten.Er sicherte sich damit auch den Sieg in der Klasse Jugend II männlich. Philipp Fellner vom USC Lilienfeld siegte in der Klasse Schüler II und lief über die 4,8 Kilometer sogar noch die überhaupt schnellste Zeit.