Tirolerkogl wartet. Der 16. Annaberger Berglauf zählt nicht nur zum Traisentalcup, sondern auch zum österreichischen Berglaufcup.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 21. August 2018 (02:44)
privat
Karl, Weber, Geschäftsführer der Annaberger Liftbetriebs-GmbH (l.) und Karl Schachinger, Obmann der Union Annaberg mit dem Hauptpreis der Sachpreisverlosung, der Saisonkarte für die Annaberger Lifte.

Zum bereits 16. Mal findet am Samstag, den 1. September, der traditionelle Annaberger Berglauf auf den Tirolerkogel statt. Auf die Läufer wartet auf der neun Kilometer langen Strecke wieder eine Höhendifferenz von 657 Metern.

Der Startschuss erfolgt dabei um 10.30 Uhr beim Pfarrbodensessellift (Talstation), die Anmeldung erfolgt wie gewohnt beim Annaberger Gemeindeamt. Das Ziel befindet sich beim Annabergerhaus. Bei der nahe dem Gipfelkreuz stattfindenden Siegerehrung kann man den herrlichen Ausblick auf die niederösterreichischen und steirischen Berge genießen.

Für die drei Erstplatzierten jeder Klasse gibt es anstatt der üblichen Pokale einen Topf mit einheimischen Honig. Die Zeitschnellsten erhalten zusätzlich jeweils einen Geldpreis in der Höhe von 75 Euro.

Bei der großen Sachpreisverlosung gibt es wieder tolle Preise für die teilnehmenden Läufer. Hauptpreis ist eine Saisonkarte für die Annaberger Liftbetriebs-GmbH.

Der Lauf zählt heuer zum österreichischen Berglaufcup und zum Traisentaler Berglaufcup. Bei Letzterem ist der Tirolerkogl-Berglauf der sechste im laufenden Bewerb. Mit dem St. Aegyder Berglauf am 25. August wird der zweite Teil des beliebten Cups eingeleitet.

Im Rahmen des Annaberger Berglaufs werden außerdem die Union-Bezirksmeister der diversen Klassen im Berglauf ermittelt.