"Nicht nach Wunsch". Der Ybbser Christian Haselberger in der NÖN über seinen neuen Arbeitgeber FAC und das missglückte Debüt gegen den LASK.

Von Patrick Reithner. Erstellt am 16. September 2014 (23:59)
NOEN, Reithner

NÖN: Wie war dein erster Meisterschaftsauftritt für deinen neuen Arbeitgeber FAC?
Christian Haselberger: Das Debüt ist leider nicht nach Wunsch verlaufen und wir haben gegen LASK Linz mit 1:5 verloren. Speziell beim zweiten und dritten Gegentreffer habe ich mit meinem Stellungsspiel nicht geglänzt. Der LASK hat unsere Fehler einfach eisklat ausgenutzt.

Hast du dich bei deinem neuen Verein schon eingelebt?Ich bin sehr gut aufgenommen worden. Einige Spieler wie Mirnel Sadovic oder Lukas Mössner habe ich schon gekannt. Unser Trainer Johann Kleer ist fachlich und menschlich sehr in Ordnung.

Wie oft trainiert ihr bzw. wie sieht deine aktuelle Wohnsituation aus?
Wir trainieren jeden Tag am Abend, da einige Kicker von uns berufstätig sind. Zusätzlich haben wir noch Dienstagvormittag eine Einheit. Vor Kurzem bin ich in eine kleine Wohnung in Wien eingezogen. Ich brauche ca. fünf Minuten mit dem Auto zum Fußballplatz, was natürlich sehr praktisch ist.

Wie ist eigentlich der Kontakt zum Floridsdorfer AC entstanden?
Sie haben mich telefonisch kontaktiert, da sie noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger waren. Nach einigen kurzen Gesprächen sind wir uns ziemlich schnell einig geworden. Mein Vertrag läuft bis Sommer 2015.