Melker Triathleten auf Titeljagd

Die Triathleten des HSV Melk holen beim Maissauer Duathlon in der österreichischen Mannschaftswertung Gold. 

Helene Waxenecker Erstellt am 22. September 2021 | 01:34
440_0008_8184830_mels38laufsport_hsv_melk_duathlon.jpg
Abordnung des HSV Melk: Herbert Sandwieser (von links), Stefan Schweiger, Thomas Gastecker, Sabine Gastecker und Michael Eder sammelten Medaillen.
Foto: privat

Stefan Schweiger, Michael Eder und Sabine Gastecker krönten sich mit ihren Leistungen zum österreichischen Mannschaftsmeister. Im Zuge des Maissauer Duathlons wurden die niederösterreichischen und österreichischen Meisterschaften der Sprintdistanz ausgetragen. Die Teilnehmer mussten 5,2 Kilometer laufen, 15,6 km Rad fahren und abschließend noch einmal 2,6 km laufen. Stefan Schweiger lief knapp vor seinem Vereinskollegen Michael Eder auf neunter Position in die Rad-Wechselzone ein. Mit einem der besten Radsplits finishte er nach 54:58 Minuten auf dem achten Gesamtrang und holte Silber in der Klasse M35. Michael Eder erreichte den elften Gesamtrang und Silber in der M25. Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser zeigten trotz verletzungsbedingtem Trainingsrückstand souveräne Leistungen. Gastecker holte Bronze in der M45 und Sandwieser überquerte zwei Plätze dahinter die Ziellinie. Sabine Gastecker kürte sich mit dem sechsten Gesamtrang zur österreichischen Meisterin der Klasse W45. 

Bei den Herren entschied der erst 21-jährige Christoph Pölzgutter (Tria-Team NÖ West) das Rennen für sich. Sandrina Illes (Union St. Pölten Leichtathletik) holte bei den Damen Gold.