Bronze-Double für Ybbser Kretzl-Zwillinge. Als jüngste Teilnehmer im Feld sichern sich die Ybbser Simon und Timon Kretzl bei der Staatsmeisterschaft Bronze.

Von Michael Bouda. Erstellt am 30. Juli 2019 (01:02)
privat
Besondere Geste bei der Siegerehrung: Weltmeisterin Yvonne Schuring (3. v. r.) nahm die Medaillenübergabe vor. Simon und Timon Kretzl (2. und 1. v. r.) erhielten jene in Bronze.

Drei Tage lang hatten sich Simon und Timon Kretzl beim Training mit Vizeweltmeister Peter Pollack den Feinschliff für die Kajak-Staatsmeisterschaft im oberösterreichischen Ottensheim geholt. Und das nicht vergebens: Im Zweier-Kajak in der Schüler-A-Klasse erkämpften sich die beiden den dritten Rang – sowohl über die 200- als auch über die 500-Meter-Distanz.

Dabei war die Konkurrenz groß: Die beiden Zwillingsbrüder feierten vor etwa einem Monat ihren 13. Geburtstag und waren damit – aufgrund der Klasseneinteilung – die jüngsten Teilnehmer im Feld. „Dieser dritte Platz ist mehr wert als viele Medaillen, die sie letztes Jahr gewonnen haben“, strahlt Vater Andy Kretzl, gleichzeitig Pressesprecher des NFKC Ybbs, für den Simon und Timon regelmäßig an den Start gehen.

privat
Im Einerkajak erreichte Simon Kretzl (l.) zweimal das Finale. Im Zweierkajak trumpfte er dann zusammen mit Bruder Timon auf.

So golden die Bronzene bei der Staatsmeisterschaft glänzt, so sehr sind die Ergebnisse zweitrangig. „Wichtig ist, dass die beiden die erhofften Zeiten fahren. Gegenüber letztem Jahr sind sie auf 200 Meter um zwölf Sekunden schneller, über 500 um eine halbe Minute“, hebt Andy Kretzl die Steigerung hervor: „Der Trainingsaufbau stimmt, die Zeiten sind super. Wir sind da, wo wir sein wollen.“

Stadtmeisterschaften in Ybbs warten

Der nächste Fixpunkt im Rennkalender sind die Ybbser Stadtmeisterschaften am 24. August in den Disziplinen Slalom und Regatta. Ende August beziehungsweise Anfang September warten auf Simon und Timon die Oberösterreichischen sowie die Wiener Landesmeisterschaften.