Melk räumte bei Landesmeisterschaften ab

Erstellt am 06. Juli 2022 | 01:45
Lesezeit: 2 Min
Karateka der Union Karate-Akademie Zen Tai Ryu Melk holten Gold, Silber und Bronze bei Landesmeisterschaften.
Werbung

Mit nicht weniger als 22 Karateka reisten Cheftrainer und Generalsekretär Martin Dajc und Kindertrainerin Nicole Dolezal zu den Landesmeisterschaften nach Herzogenburg (Bezirk St. Pölten-Land). Dabei galt es, sich im Kata – der Kampf gegen imaginäre Gegner – und im Kumite – Freikampf – zu beweisen.

Und die Karateka der Union Karate-Akademie Zen Tai Ryu Melk nahmen ordentlich Edelmetall mit nach Hause: insgesamt einmal Gold, fünfmal Silber und dreimal Bronze (siehe Infobox). „Sie erbrachten eine super Leistung – wir sind stolz auf unsere Karateka“, gratulierte Andreas Plasch vom Karate Verein Melk.

Dass nun 22 Karateka aus Melk bei den Landesmeisterschaften in Herzogenburg mit dabei waren, macht Plasch stolz. „Der Verein existiert seit 1976, trotz der nicht einfachen Zeit während Corona haben sich die Mitglieder gehalten, beziehungsweise konnten wir uns auch über Neuzuwachs freuen.“