Liedtke verteidigte Snooker-Landeskrone . Der Kemmelbacher Jerome Liedtke war bei der niederösterreichischen Landesmeisterschaft in Baden wieder eine Klasse für sich: Er siegte über Teamkollegen.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 20. November 2018 (02:32)
privat, Christopher Posch
Dreifacher Landesmeister. Jerome Liedtke sicherte sich in Baden zum dritten Mal den Titel.

Zu einer kleinen Vereinsmeisterschaft mutierten die Landesmeisterschaften im Snooker in Baden. Denn im Halbfinale standen nur mehr Athleten des Snooker Club Kemmelbach rund um Obmann Jerome Liedtke. „Es war eine sehr erfolgreiche Landesmeisterschaft für unseren Verein“, freute sich Liedtke.

Er selbst stach dabei nochmals heraus. Ohne einen einzigen Frame zu verlieren, sicherte sich Liedkte bereits zum dritten Mal in Serie den Landesmeistertitel.

privat, Christopher Posch
Rang zwei. Benjamin Stoppacher versilberte seine Leistung.

Im Finale traf er auf Vereinskollegen Benjamin Stoppacher und gewann souverän mit 5:0. Der Finalist hatte sich zuvor im Viertelfinale mit großer Mühe gegen Wolfgang Gruber mit 4:2 durchgesetzt. Im Halbfinale spielte er auch gegen Vereinskollegen Thomas Brandl. Dieses Duell entwickelte sich zu einem wahren Krimi.

Benjamin Stoppacher war zwar mit 3:2 in Front, doch Brandl gelang noch der Ausgleich, sodass im „Decider“ die Entscheidung fiel. Dabei zeigte sich Stoppacher als nervenstärker und setzte sich durch. Für Thomas Brandl blieb wie im Vorjahr nur der dritte Rang, den er sich mit dem Teamkollegen Jeffrey Pang teilen musste. Dieser verlor nämlich das zweite Halbfinale gegen den großen Favoriten Jerome Liedtke mit 0:4.

Zwar hielt Pang im ersten Frame noch stark dagegen, aber am Ende setzte sich die Klasse von Liedtke durch. Zumindest im letzten Frame gelang dem Herausforderer noch ein Break von 24 Punkten. Alle Medaillen landeten somit in Kemmelbach.