Füsselberger und Vogl siegten bei Krampuslauf. Der 32. Purgstaller Krampuslauf war wieder mit Topläufern besetzt. Die Favoriten Füsselberger und Vogl siegten souverän.

Von Helene Waxenecker. Erstellt am 05. Dezember 2017 (02:56)
NOEN, privat
Der HSV Melk war mit Karl Miedler (v. l.), Wolfgang Aigelsreiter, Sabine Gastecker, Thomas Gastecker und Herbert Sandwieser stark vertreten.

Trotz der kalten Temperaturen, verschneiter und teilweise gatschiger Passagen auf der Laufstrecke beim 32. Krampuslauf in Purgstall, sorgte das Veranstaltungsteam von der Sportunion Purgstall für faire Bedingungen. Um 13 Uhr fiel der Startschuss für die jüngsten Nachwuchsläufer.

Der Hauptlauf der Damen über 5.700 Meter ging erst rund eine Stunde später über die Bühne. In der Gesamtwertung, also alle Alterklassen miteinbezogen, war die Favoritin Franziska Füsselberger von der SKG Welser Profile mit einer Zeit von 21:40 Minuten die schnellste weibliche Teilnehmerin und sicherte sich so den ersten Platz. Dahinter platzierte sich eine Läuferin aus dem Bezirk: Katharina Götschl vom LC Mank, die neben der zweiten Gesamtplatzierung in der U18 Klasse siegte. Helene Waxenecker vom LC Mank und Sabine Gastecker vom HSV Melk belegten die Plätze vier und fünf.

Vogl in gewohnterManier Erster

Bei den Herren führte kein Weg an Seriensieger Klaus Vogl aus Amstetten vorbei. Vogl bewältigte die Distanz des Hauptlaufs von 8.330 Meter in einer Zeit von 28:06 Minuten. Auch bei den männlichen Teilnehmern landete ein Bezirksvertreter am zweiten Gesamtrang. Stefan Mayerhofer erreichte mit einer Zeit von 28:57 Minuten den zweiten Gesamtplatz und gewann damit die allgemeine Klasse der Herren. Thomas Gastecker vom HSV Melk finishte nach 30:08 Minuten auf dem siebenten Gesamtrang. Karl Miedler freute sich über den ersten Rang in der Altersklasse M55+.

Beim Jugendlauf über 2.300 Meter gab es in der U16 einen Doppelsieg zweier Bezirksvertreter. Emanuel Haselberger vom TSV Nöchling siegte vor dem USKO-Melk-Läufer Stefan Scheiflinger.