Tor sauber gehalten. Erste Liga / Christoph Riegler trennte sich mit dem SKN St. Pölten gegen Austria Lustenau torlos. Christian Haselberger spielte durch.

Von Patrick Reithner. Erstellt am 04. März 2014 (23:59)
NOEN, privat
Christoph Riegler kassierte gegen Austria Lustenau kein Gegentor.
Von Patrick Reithner

Für die Fußballprofis aus dem Bezirk hat der Meisterschaftsbetrieb in der „Heute für Morgen“ Ersten Liga letztes Wochenende wieder begonnen.

Christian Haselberger spielte für die Kapfenberger beim Spiel gegen den Leader Altach über die volle Distanz. Der Ybbser agierte in der Innenverteidigung, musste sich aber mit seinem Team 0:2 geschlagen geben.

„Ich habe jetzt keine größeren Fehler gemacht, aber es geht sicherlich besser“, erklärte Haselberger. Ab der 33. Minute spielten die Kapfenberger mit einem Mann weniger. „Altach war besser und hat verdient gewonnen“, fügte der Defensivallrounder hinzu.

NOEN, privat
x

Die SKN-Kicker Christoph Riegler und Marco Talir starteten mit einem 0:0-Remis gegen den Tabellennachbarn Austria Lustenau in die Rückrundensaison. Riegler stand wie gewohnt über 90 Minuten im Kasten der Wölfe.

„Ich musste viel mitspielen und hatte einige Schüsse zu entschärfen“, sagte der Keeper. Talir verbrachte das Spiel auf der Ersatzbank und durfte einen Tag später bei den Amateuren ran. „Ich denke, ich habe meine Sache bei der zweiten Mannschaft recht gut gemacht“, meinte der Kicker.

Auch für Stefan Mitmasser zeigt die Formkurve beim SV Horn nach oben. Der Persenbeuger etablierte sich in der Vorbereitung als zweiter Tormann und nahm beim 2:2-Remis in Mattersburg auf der Ersatzbank Platz. „Auf alle Fälle möchte ich noch einige weitere Spiele als zweiter Tormann agieren. Für die Zukunft ist alles offen“, so Mitmasser. Um jedoch Matchpraxis zu sammeln, wird der 19-Jährige ab und zu in der zweiten Mannschaft auflaufen.