Erstellt am 07. November 2018, 03:00

von NÖN Redaktion

Franziska Friedl: Partnersuche hat ein Ende. Franziska Friedl (21) aus Münichsthal wird 2019 mit Eva Pfeffer zusammenspielen.

Endlich wieder Grund zum Jubeln für Franziska Friedl: Sie fand eine neue Spielpartnerin für 2018.  |  Event Media

Endlich wieder eine gute Nachricht gab es für die Münichs thalerin Franziska Friedl: Nach dem Ende ihrer Zusammen arbeit mit Nadine Strauss, die wieder mit ihrer genesenen Zwillingsschwester Teresa spielen wird, war die 21-Jährige ja auf der Suche nach einer neuen Spiel Partnerin. Jetzt wurde sie endlich fündig.

Die Dame heißt Eva Pfeffer, ist ein Jahr jünger als Friedl und hat letztes Jahr schon mit den Junioren-Nationalteam mittrainiert. Sie kommt aus Aschbach Markt, studiert aber in Wien und wohnt deshalb auch dort, „wodurch wir immer zusammen trainieren können“, erklärt Friedl. „Wir sind motiviert für die nächste Saison und haben viel vor!“

Bis dahin steht aber vor allem hartes Training auf dem Programm, wie die Münichsthalerin verrät: „ Ich stecke mitten in der Vorbereitungsphase für nächste Saison. Der Fokus liegt derzeit auf Athletiktraining und nebenbei auch Balltraining. Wir trainieren wie immer am Stützpunkt in Floridsdorf, dort gibt’s super Bedingungen.“ -ps-