Wildendürnbach war in Bewegung. Ein voller Erfolg war der erstmals ausgetragene „BikeRunFun Day“ in Neuruppersdorf.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 10. Juli 2019 (00:34)
privat
Die Fahrer zeigten ihr Können.

Ein ganzer Ort in Bewegung – das ist die Idee des „BikeRunFun Day“ in Neuruppersdorf, der mit einem attraktiven Programm aufhorchen ließ.

privat
Gewann den Trailrun beim „BikeRunFun Day“: Markus Reidlinger.

Alles begann mit einer zehn Kilometer langen Familien-Radstrecke, welche, in Neuruppersdorf startend, über Wildendürnbach vorbei an der malerischen Kulisse des Galgenbergs wieder zurück zum Ausgangspunkt führte. Im Anschluss daran folgte der Startschuss zum „Mountainbike Race“, wobei die Teilnehmer zwischen 5,5 und elf Kilometern wählen konnten. Christoph „Bazi“ Batoha, der Sieger aus dem Vorjahr, hatte diesmal das Nachsehen und musste seinem Kumpel Reinhard Riener zum Sieg gratulieren. Den dritten Platz er reichte Christian Bruckner aus Wildendürnbach.

Vorletzter Punkt des sonnigen Sportnachmittags waren die Kinderläufe. Es standen Bewerbe für Kindergartenkinder, Volks-, NMS- und AHS-Schüler auf dem Programm. Abschließend kam es zum Vergleichskampf der Trail runner, welche die gleiche Strecke wie die Mountainbiker zu bezwingen hatten. Auf den elf Kilometern ging der Sieg an Markus Reidlinger, der Michael Untermayer und Rudolf Klippl hinter sich ließ. Bei den Damen gewann Claudia Schwanzer: „Mir taugt das ex trem, wenn sich Vereine um das sportliche Wohlergehen kümmern. Vor allem die Strecke war total selektiv und attraktiv.“

privat
Radeln in malerischem Ambiente: Auch das war Teil des „BikeRunFunDay“ in Neuruppersdorf.

Bei den 5,5 Kilometern der Herren ging der Sieg an den Lokalmatador aus Wildendürnbach Bruckner, bei den Damen gewann Andrea Stöger.

Für Organisator Richard Haunold, der sich im Namen des M.E.G.A.-Vereins und seines „BikeRunFun“-Teams bei allen bedankte, war es eine absolut gelungene Veranstaltung: „Wir wollten den Ort in Bewegung versetzen und das ist uns ge lungen.“