Triathlon: Kein Jahr ohne WM für Leitner. Der Laaer Franz Leitner vom Top Team Tri Niederösterreich hat auch 2019 große Ziele.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 28. Dezember 2018 (02:35)
privat
Franz Leitner

Für Franz Leitner (Bild) war das Sportjahr 2018 ein voller Erfolg, auch wenn es beim absoluten Höhepunkt, der Ironman-WM auf Hawaii, nicht nach Wunsch verlief. „Da muss ich wieder hin“, war sein erster Kommentar nach der Rückkehr. Ansonsten gab es zahlreiche österreichische und NÖ Landesmeistertitel im Dua- und Triathlon.

Nicht nur deshalb will der Laaer im kommenden Jahr noch mehr: Nachdem 2019 eine Qualifikation für die Ironman-WM in Hawaii nicht auf dem Plan steht, wird der Fokus voll auf die österreichischen Staatsmeisterschaften gelegt.

Auch die weitere Verbesserung im Vereinsranking mit seinem Top Team Tri Niederösterreich (Anm.: aktuell Platz neun von 166 Vereinen) steht ganz oben auf der Liste. „Aber was wäre denn ein Jahr ohne WM für mich?“, schmunzelt Leitner und hat insgeheim auch die Ironman- 70.3-WM im französischen Nizza auf dem Plan. „Das wird eine gewaltige Herausforderung, der ich mich stelle“, weiß er.

Das wird er aber mithilfe seiner Familie machen, denn Frau Petra und Tochter Lena sind ebenfalls begeisterte Läuferinnen bzw. Triathletinnen. So wurde Lena beim 70.3-Ironman in St. Pölten Dritte ihrer Altersklasse. Anders formuliert: Ein Jahr ohne Erfolge der Familie Leitner wird es wohl auch 2019 nicht geben …  Foto: privat