Fünf Medaillen für Schützenduo aus Rabensburg. Die Rabensburger Gerald und Heike Hörmann schlugen bei den Österreichischen Meisterschaften in Ried im Innkreis zu.

Von David Aichinger. Erstellt am 10. April 2019 (01:20)
privat
Erfolgreiches Schützenduo aus Rabensburg. Gerald Hörmann und Tochter Heike – hier mit drei ihrer insgesamt fünf Medaillen – räumten bei den Österreichischen Meisterschaften ab.

Hervorragende Ergebnisse bei den heurigen Österreichischen Meisterschaften und Staatsmeisterschaften der Luftdruckwaffen vermelden die Schützen aus Rabensburg – genauer gesagt die Familie Hörmann. Vater Gerald war in Ried im Innkreis (OÖ) nämlich ebenso am Start wie seine Tocher Heike, und beide sammelten fleißig Edelmetall.

Der Papa schoss sich mit der Luftpistole in der Altersklasse Senioren II auf Platz eins, seine 372 Ringe waren viel zu viel für die Konkurrenz, bedeuteten sie doch auch neuen österreichischen Rekord. Ähnlich verhielt es sich im Bewerb mit der fünfschüssigen Luftpistole, auch hier hieß der Sieger Gerald Hörmann. Zum Drüberstreuen gab’s auch mit der Mannschaft in diesen Bewerben Gold und Silber.

Die Krone setzte dem Wochenende aber die Leistung von Tochter Heike auf. Sie fuhr ebenfalls mit Gold um den Hals nach Hause, stand mit einer Niederösterreichischen Frauenmannschaft im Bewerb fünfschüssige Luftpistole ganz oben am Stockerl. Auch dieses Team tütete dabei einen neuen österreichischen Rekord ein.

Der Papa hatte da am Weg zurück natürlich gut lachen: „Es kommt wahrscheinlich selten vor, dass bei einer österreichischen Meisterschaft fünf Medaillen von einer Familie errungen werden.“