Österreichs Herren im Viertelfinale mit 1:3 out. Österreichs Tischtennis-Nationalteam der Herren ist im Viertelfinale der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro ausgeschieden. Die rot-weiß-rote Equipe bezog am Sonntag in einer Neuauflage des Ende September 2015 gewonnenen EM-Finales gegen Deutschland eine 1:3-Niederlage. Die Truppe von Bundestrainer Qian Qianli belegt damit wie Österreichs Damen den geteilten fünften Endrang.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 14. August 2016 (22:43)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
APA

Österreichs Punkt holte das Doppel Robert Gardos/Daniel Habesohn, womit die Hoffnung am Leben erhalten wurde. In den Einzeln davor hatte Gardos gegen Timo Boll im ersten Satz Satzball gehabt, in der zweiten Partie fand Stefan Fegerl im Durchgang zwei gegen Dimitri Ovtcharov gar vier Satzbälle vor. Dennoch gingen beide Partien 0:3 verloren. Letztlich verabsäumte es Fegerl mit einem unerwarteten 0:3 gegen Steger, die ÖTTV-Auswahl in ein Entscheidungsmatch zu bringen.