Erstellt am 21. Mai 2013, 00:00

Weissenböck ist ab sofort Head-Coach. Basketball / Martin Weissenböck, sportlicher Leiter und bisher Co- Trainer der UKJ Mistelbach, wird nun Trainer der Kampfmannschaft.

Von David Aichinger

Trainerwechsel bei der UKJ Mistelbach: Jiri Okac (50) wird den Verein nach drei Jahren verlassen. Sein Nachfolger liegt auf der Hand. Martin Weissenböck, seit Jahren sportlicher Leiter, Co-Trainer der Kampfmannschaft und Nachwuchs-Coach ist ab sofort hauptverantwortlich für die Herren.

Ein Schritt, der sich bei der UKJ schon länger angebahnt hatte. „Es ist seit Jahren Thema oder Wunsch, dass ich es mache. Bis jetzt hat es aber immer Dinge gegeben, die mich davon abgehalten haben“, so die erste Reaktion des neuen Coaches. Weissenböck meint damit zum einen die bisher noch fehlende Ausbildung zum A-Lizenz-Trainer, die er kürzlich aber abgeschlossen hat. Darüber hinaus hängt sein Herz auch an der U18-Mädchen-Mannschaft, die er nun abgeben muss: „Aus ihnen soll unsere Damen-Mannschaft entstehen, die für die vielen Mädchen in unserem Verein als Vorbild agieren soll. In den letzten zweieinhalb Jahren ist hier einiges entstanden. Ich bin jetzt auf der Suche nach einem geeigneten Trainer, damit die Mädchen nächstes Jahr noch U19 spielen können.“

Sofern sich auch Weissenböcks weitere Aufgaben im Verein parallel lösen lassen, sieht er sich für die Erste gerüstet: „Ich hab‘ von Fritz Miklas und Jiri Okac viel mitnehmen können. Jetzt freu‘ ich mich auf die neue Aufgabe und hoffe natürlich, dass es gut funktioniert.“

Seine Mannschaft wird dabei fast ident bleiben. Nach den Legionären bleiben auch Philip D’Angelo und Ronnie Sprung bei der UKJ. Philipp Pilwarsch kehrt vom Auslandssemester in Hongkong zurück. Christian Ollinger wird wieder voll einsteigen, und auch Jan Müller überlegt ein Comeback.