Weissenböck: Keine Zukunft bei Bamberg. Der neue Coach plant nicht mit dem Mistelbacher Assistenten.

Erstellt am 24. Juni 2014 (08:54)
NOEN, Daniel Löb
Und, was wirst du jetzt machen? Eine Antwort auf diese Frage kann Stefan Weissenböck (links) noch nicht geben. Der Mistelbacher hat noch keine schriftliche Bestätigung für seine Freistellung in Bamberg.

Der entthronte deutsche Serienmeister Bamberg hat Ersatz für den entlassenen Trainer Chris Fleming gefunden: einen Italiener. Bei der Pressekonferenz rund um dessen Bestellung wurde auch die Frage geklärt, ob der Mistelbacher Stefan Weissenböck, bisher Fleming-Assistent, eine Zukunft beim Verein haben würde. Die Antwort ist Nein. Weissenböck soll wie sein Kollege Arne Woltmann freigestellt werden. Sein Vertrag wäre noch zwei Jahre gelaufen. Eine schriftliche Bestätigung für die Freistellung hat der 40-Jährige allerdings noch nicht. Verhandlungen mit anderen Vereinen sind damit noch nicht möglich.